Text 152/218

Titel
Reichweiten
Der Text
So flieh, mein Herz
es ist nicht Platz in deinen engen Kammern
aus dir heraus, so flieh
es nutzt kein Fluchen und kein Jammern
längst hat der Feind den Zufluchtsort erkannt

Er wird, was du nicht ahnst
dich jagen und versuchen zu zerstören
nicht nur in deinem Heimatland

Was bleibt, mein Herz
was bleibt sind Sinnen und sind Träume
an das, wo Sommer einmal nah
an das, wovon der Freiheit Räume
ein Grund und Boden war

Heut zählt nur schwarz, oder nur weiß
nur gegen und nur für
und wer nicht glaubt dem Schwert
der unterliegt ihm hier

Der Schwache wird sich wehren und verlieren
sein Leben geben ungenannt
doch jenseits einer Reichweit´ von Gewehren
wird sein der Freiheit grenzenfernes Land.
Typ
Gedicht
Autor
Burkhard Jysch
Buck Jysch
Veröffentlichung erlaubt (nach Rücksprache)